Die schönsten Tauchreviere vor Mallorca

Mallorca ist ein Juwel für Naturliebhaber – und das zu Lande als auch zu Wasser. Denn Schnorchler und Taucher erwarten rund um die 550 Kilometer lange Küste unbeschreiblich schöne Eindrücke von der faszinierenden Unterwasserwelt Mallorcas.

Das leuchtende Blau des Meeres und die geheimnisvollen Riffe, Höhlen und Wracks begeistern Anfänger wie fortgeschrittene Taucher immer wieder aufs Neue.

Beliebt sind insbesondere die Tauchreviere in den Naturparks Sa Dragonera und Cabrera, zwei vor der Südwest- bzw. Südostküste Mallorcas vorgelagerte Inseln. Den strengen Schutzbestimmungen ist es zu verdanken, dass die mallorquinische Unterwasserlandschaft hier in ihrer Ursprünglichkeit erhalten blieb und die Heimat für zahlreiche Fischarten bildet, darunter Zackenbarsche, Mönchsfische, Lippfische, Makrelen, Brassen, Tintenfische, Sardinen und Barracudas.

Während diese Plätze auch für Anfänger des Tauchsports geeignet sind, können Tauchprofis zudem die Cueva del Diablo, die Teufelshöhle, in der Nähe von Puerto Cristo erkunden. Weitere spannende Tauchreviere um die Insel sind die Felsenlandschaft von The Pinnacle vor der Cala Murta, die lichtdurchlässigen Höhlengänge vom Tauchspot The Tunnels of Love in der Bucht von Pollenca sowie das Wrack eines U-Bootes und die Höhlen und Canyons von El Faralló vor der Cala Ratjada.

Die meisten Tauchbasen auf Mallorca befinden sich an der Südostküste in Portocolom, Cala d’Or und Portopetro, wo sich auch gleich der bezaubernde Naturpark Cala Mondragó befindet, sowie weit verstreut an der Südwestküste Mallorcas, wie zum Beispiel in Palma de Malorca, Santa Ponca und Port d’Andratx.

Prinzipiell kann man das ganze Jahr die Tauchgründe vor der Insel erforschen, doch haben in den Nebensaison, sprich von Oktober bis April viele Tauchbasen und Hotels geschlossen. Daher sollten sich Interessierte unbedingt im Vorhinein bei den Tauchbasen persönlich erkundigen. Das gleich gilt für die Hauptsaison, da besonders im Juli und August viele Besucher auf die beliebteste Ferieninsel der Deutschen kommen und somit auch die Tauchbasen ausgebucht sein könnten.