Seite: 1

    • Schnellsuche
      • Meerblick Strandnah
        Haustiere Internet
        Pool          Sat

    • Unsere Angebote zu Ferienhaus und Ferienwohnung in Palma de Mallorca und Umgebung


      Auf Mallorca gibt es nicht nur jede Menge Sonne sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten die man sich unbedingt im Urlaub ansehen sollte. Einen großen Teil findet der Urlauber in Palma de Mallorca. Sie ist nicht nur die größte Stadt auf der Ferieninsel sondern auch einer der ältesten Orte der Insel.

      Zum vergrößern bitte Bild anklicken » weitere Bilder ansehen

    Seite: 1

    Palma de Mallorca bietet viel Kultur und sehenswertes

    Sommerzeit ist auch immer Urlaubszeit. Viele Menschen planen ihren Urlaub und ca. 3 Millionen Deutsche reisen jährlich auf die Ferieninsel Mallorca. Befasst man sich mit dem geschichtlichen Hintergrund von Palma, dann erfährt man, dass diese bereits 123 v. Chr. von Quintus Cacelius, einem römischen Feldherrn, gegründet wurde. Nach dem Untergang des Römischen Reiches fiel Palma in die Hände der Araber, die sich im Laufe der Jahre immer mehr um den Ausbau kümmerten.
    Heute leben ca. 400 000 Einwohner in Palma de Mallorca und der Tourismus hat einen hohen Stellenwert.
    Anno 1276 entstand schließlich das Königreich Mallorca und mit diesem Titel wurde auch Palma zur Hauptstadt ernannt. Palma hat eine ganze Menge zu bieten. Am Bekanntesten dürfte wohl die gotische Kathedrale in der Altstadt sein. Die wertvollen Reliquien in der Kirche und die großen Buntglasfenster sind auf jeden Fall bemerkenswert.
    Palma hat vier Kirchen, von denen allerdings nur die La Seu für Besucher geöffnet ist. Nach der Besichtigung der Kirche sollte man sich das Zentrum anschauen. Reiseführer präsentieren die Altstadt mit den vielen prachtvoll gestalteten Herrenhäusern. 
    Palma de Mallorca wurde im spanisch-katalanischen Stil gebaut, was heißt, dass man hier hauptsächlich enge Gassen und viele Treppen findet. Etwas westlich wartet ein weiteres Highlight auf den Feriengast. Die mittelalterliche Burganlage von Bellver wartet darauf, erkundet zu werden.
    Ebenfalls sehenswert ist Cala Major, der Vorort von Palma de Mallorca. Neben beschaulichen Dörfern und einer wunderschönen Landschaft findet man hier auch das Geburtshaus von Joan Míro. Der bekannte mallorquinische Maler hat zu seiner Lebzeit viele Kunstwerke gestaltet, von denen man einige im Geburtshaus, das zu einem Museum umgestaltet wurde, auch besichtigen kann.
    Wer jetzt noch nicht genug von den geschichtlichen Hintergründen hat, der geht in das Regionalmuseum Es Baluard. Hier findet man viele Ausstellungsstücke, die sich näher mit der Geschichte von Palma de Mallorca beschäftigen.

    Das Museum Es Baluard auf der Plaça Porta Santa Catalina

    Das Es Baluard ist ein Museum für zeitgenössische Kunst und liegt nahe dem Hafen von Palma de Mallorca. Es ist noch recht neu und wurde 2004 eröffnet. Im Museum kann man neben bekannten Malern auch viele Werke jüngerer Künstler anschauen. Das Gebäude des Museums wurde auf einem Bollwerk errichtet, deswegen auch der Name „Baluard“. Mit einer großen Gesamtfläche auf drei Stockwerken kann das Museum seinen Besuchern einiges bieten.
    So gibt es mehrere Galerien und Balkone, in denen bereits Werke von Picasso, Andy Warhol und Rebecca Horn gezeigt wurden. Wer also Lust hat, sich das Es Baluard einmal genauer anzusehen, der sollte auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, denn es dauert schon eine Weile, bis man alles gesehen hat. 

     

    Ferienwohnungen und Ferienhäuser als Basis für Erkundungen

    Zum Beispiel für einen Besuch des Museums am Ende des Hafens in westlicher Richtung. Es ist auch eine alte Festung, die in Palma steht. Gebaut wurde das eindrucksvolle Gemäuer 1610. In der Folgezeit wurde die Festung immer weiter ausgebaut, hinzugekommen sind beispielsweise ein Wehrturm und ein Wachgebäude.
    Damals war die Festung unter dem Namen Castello de Portopi bekannt, erst Anfang des 19. Jahrhunderts wurde sie in Fortalesa de Sant Carles umbenannt. Von 1932 bis 1939 wurde die Burg als Gefängnis genutzt, in dem politische Gefangene unter Arrest gestellt wurden. 1981 wurde das Gebäude dann zu einem Museum umgebaut.

     

    Meer und Strand an der Playa de Palma

    Wem der Sinn im Urlaub lieber nach Feiern steht, der wird sich in Arenal so richtig wohlfühlen. El Arenal ist einer der wichtigsten Bereiche auf Mallorca, wenn es ums amüsieren geht. Nirgendwo anders findet man so viele Restaurants und Discotheken wie hier. Geprägt vom Urlaubern liegt der Strandabschnitt in der Bucht von Palma. S'Arenal liegt am Ende des Platja de Palma.
    Strandbars gibt es genügend, doch wohl keine hat solche Berühmtheit erlangt wie Ballermann 6. Hier feiert man im Urlaub mit einer Menge Alkohol und lauter Musik. Wer bis in die frühen Morgenstunden tanzen möchte, der sollte sich den Mega Park oder den Rui Palace einmal anschauen. Hier finden regelmäßig riesige Partys statt, die man so schnell mit Sicherheit nicht vergessen wird.
    Gemächlicher geht es am anderen Ende zu. In Can Pastilla spaziert man gemütlich am Meer entlang und genießt die schönsten Tage im Mallorca Urlaub bei einem Gläschen Wein.